Was ist Cash-Out?

Der Wettbewerb zwischen allen Buchmachern hat zu einigen ziemlich innovativen Ideen geführt und wir meinen nicht den mikrowellengeeigneten Hühnchenburger. Nein, wir sprechen über In-Play-Wetten, die den Markt seit ihrer Einführung im Sturm erobert haben und damit einige nette Innovationen mitgebracht haben.

Cash Out

Die Wettbranche ist ein großes Geschäft und die führenden Buchmacher versuchen ständig mit neuen Ideen aufzukommen, um neue Kunden anzulocken, sodass diese ein Konto bei ihnen eröffnen.

Der Wettbewerb zwischen allen Buchmachern hat zu einigen ziemlich innovativen Ideen geführt und wir meinen nicht den mikrowellengeeigneten Hühnchenburger. Nein, wir sprechen über In-Play-Wetten, die den Markt seit ihrer Einführung im Sturm erobert haben und damit einige nette Innovationen mitgebracht haben.

Bei allen laufenden oder In-Play-Wetten besteht die Möglichkeit, dass du dir deine Wette auszuzahlen lässt, bevor das Ereignis, auf das du gewettet hast, beendet ist. Die Cash-Out-Funktion ist zu einem wichtigen Bestandteil eines jeden Spielers geworden, insbesondere derjenigen, die dies professionell tun möchten.

Was ist Cash-Out? Wie funktioniert es? Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Dies sind alles großartige Fragen, die vor der Beantwortung sorgfältig geprüft werden müssen. Lehn dich also zurück, mach dir ein Bier auf und lies unseren Leitfaden zur Kunst des Auszahlens:

Die Vor- Und- Nachteile Von Cash-Out

Der Hauptvorteil von Cash Out-Wetten besteht darin, dass du einen Gewinn erzielen kannst, ohne warten zu müssen, bis das Event beendet ist. Es kann auch dazu beitragen, die Entstehung von Angstzuständen zu verhindern, die die Sorge um eine späte Änderung des Ergebnisses mit sich bringen kann. 

Wenn du also auf einen Golfer gewettet hast, dass er die Open gewinnen wird und er liegt am letzten Tag der Open in Führung, kannst du dir deinen Gewinn frühzeitig auszahlen lassen und einen garantierten Profit machen, ohne dir sorgen zu machen, ob der Spieler den letzten Tag verpatzt oder nicht.

Der andere Vorteil ist, dass du einen Teil deines Einsatzes retten könntest, wenn derselbe Golfer eine schreckliche Eröffnungsrunde gespielt hat und seine Gewinnchancen für das Turnier praktisch beendet sind.

Die Hauptnachteile von Cash-Out sind, dass du möglicherweise weniger Geld gewinnst, als du getan hättest, wenn du deine Wette auslaufen hättest lassen. Wenn der Golfer also die Open gewinnt und du dich vorzeitig entschieden hast die Cash-Out-Funktion anzuwenden, dann hast du einen Teil deines Gewinnes liegen lassen.

Wenn wir uns ein weiteres Beispiele anschauen, wird es vielleicht noch verständlicher.

Freddo Faldo hat eine Quote von 7.00, um die Open zu gewinnen. Wenn du also 100 Euro darauf setzt, dass er gewinnt, dann bekommst du 700 Euro.

Am letzten Tag hat er einen Schlag Vorsprung auf den Rest der Spieler. Der Buchmacher bietet dir eine Cash-Out-Option von 400,00 Euro an, für die du dich entscheidest. Wenn er gewinnt, hast du einen zusätzlichen Gewinn von 300 Euro verpasst.

Alternativ kannst du dich weigern, die Cash-Out-Option anzunehmen und im letzten Loch versenkt Faldo seinen Ball im Wasser und verliert somit einen Schlag. Dieser Fall wäre ganz bitter, denn du würdest deinen ganzen Einsatz von 100 Euro verlieren.

Die grosse Frage: Was ist Cash-Out?

Cash-Out ist ein Teil des In-Play-Wettens, mit dem du einen Gewinn aus deiner Wette ziehen kannst, bevor das Ereignis, an dem du beteiligt bist, beendet ist. Mit der Cash-Out-Funktion kannst du auch etwas Geld von deinem ursprünglichen Einsatz zurückerhalten, wenn die Ergebnisse gegen deine Wette laufen.

Mit der Cash-Out Funktion kannst du dir im Wesentlichen deine Wetten auszahlen lassen, wann du willst. Die Cash-Out-Option ist fast zur Norm geworden, da kaum ein seriöses Wettunternehmen sie seinen Kunden nicht anbietet.

Der Grund, warum es den Spielern so gut gefällt, ist, dass es denjenigen, die gerne wetten, ein wenig Unsicherheit nimmt. 

Was wir damit meinen ist, dass wenn jemand 10 € darauf gesetzt hat, dass sowohl Team A als auch Team B gewinnen werden, kann sich der Spieler zum Beispiel 15 Minuten vor dem Ende des Spiels entscheiden, ob er die aktuellen Live-Marktquoten für eine Auszahlung nimmt oder die Wette mit Spielende und den Anfangsquoten auslaufen lässt.

Das folgende Beispiel sollte hervorheben, was wir meinen:

John setzt 10 Euro darauf, dass Manchester United, Leicester und Stoke ihre Spiele mit einer Quote von 1/1, 15/8 und 3/1 gewinnen. Wenn alle Ergebnisse in seine Richtung gehen, gewinnt er 230 Euro.

30 Minuten vor dem Ende der Spiele gewinnen alle drei Mannschaften jedoch nur mit einem einzigen Tor. Er hat die Möglichkeit, sich seine Wette sofort auszahlen zu lassen und könnte jetzt 190 Euro gewinnen. 

Wenn er sich dafür entscheidet, spielt es keine Rolle, ob eine oder mehrere der Mannschaften, auf die er gewettet hat, das Spiel letztendlich verlieren. Wenn John sich jedoch entscheidet, kein Cash-Out durchzuführen und die Spiele enden unverändert, würde er 230 gewinnen.

Der Betrag, den die Buchmacher für ein Cash-Out anbieten, hängt stark von der Situation des Spieles ab und deshalb ist dieser Markt speziell zu Spielende sehr wechselnd.

Der Wert deiner Auszahlungsoption ändert sich während des gesamten Spiels ständig und hängt davon ab, wie wahrscheinlich oder mit welchen Live-Gewinnchancen dein Team gewinnt oder verliert. Das Tolle an der Einführung von Auszahlungsoptionen wie Cash-Out ist, dass den Wett-Spielern dadurch viel Stress erspart wird.

Wir waren alle schon einmal in einer Situation, in der ein Last-Minute-Tor oder ein verzweifelter Ausgleichsversuch zustande gekommen ist und somit eine netten kleine Akkumulatoren-Wette ruiniert wurde. Selbstverständlich kann dadurch eine Menge Geld verloren werden.

Mit der Cash-Out-Funktion kannst du deine Gewinne frühzeitig sichern, wenn du der Meinung bist, dass das Spiel in eine Richtung geht, die dir nicht gefällt. Die Buchmacher bieten dir mit Cash-Out eine Möglichkeit, sodass du dir deine Gewinne vorzeitig sichern kannst, oder deine Verluste minimieren kannst.

Wenn du die Cash-Out-Funktion anwendest, wird es immer richtige und falsche Entscheidungen geben, dies ist bei Wetten auf ein Sportereignis eben der Fall. Wenn du jedoch verstehst, wie Cash-Out funktioniert, hast du mit Sicherheit eine bessere Chance, einen Gewinn zu erzielen.

Wie wird Cash-Out Ausgerechnet?

Buchmacher verschenken kein leichtes Geld. Obwohl Auszahlungen in einigen Fällen eine gute Option sein können, besteht immer die Möglichkeit, dass der Buchmacher besser dran ist, wenn du diese Vorgehensweise wählst.

Cash-Out wird mit dieser Formel berechnet:

“Fairer” Cash-Out Wert = Potenzielle Gewinne ÷ aktuelle Quoten

Nehmen wir an, wir würden 80 Euro darauf wetten, dass Juventus die Serie A gewinnt mit einer Quote von 5,00. Dies würde uns einen Gewinn von 400 Euro auszahlen.

Wenn nach der Hälfte der Saison die Quoten auf 2,50 fallen und du von der Cash-Out Funktion gebrauch machen willst, würde die Rechnung wie folgt aussehen:

400 ÷ 2.50 = 160 Euro

Möglicherweise erhältst du eine Auszahlungsmöglichkeit zu einem Preis von 145 Euro, wodurch du einen potenziellen zusätzlichen Gewinn von 15 Euro verpassen würdest. Mit den 145 Euro würdest du jedoch immer noch einen Gewinn von 65 Euro einfahren.

Was Sind Die Alternativen Zu Cash-Out

In den meisten Fällen ist der Wert besser, wenn du deine Wetten auslaufen lässt, denn mit der Cash-Out Funktion könntest du die Möglichkeit verpassen, deine Gewinne zu maximieren. Es gibt noch eine andere Option, die du in Betracht ziehen kannst, nämlich auf der anderen Seite zu wetten, dies wird als Absicherung deiner Wette bezeichnet.

Also wenn wir keine Cash-Out Funktion anwenden wollen, könnten wir stattdessen darauf wetten, dass „Juventus die Serie A nicht gewinnt“. Hier liegt die Quote bei 2,30. Wenn wir jetzt also 173,91 Euro darauf wetten, dass Juve den Titel nicht holen wird, können wir einen Gewinn von 146,09 Euro einfahren.

So sieht die Rechnung aus:

Juve gewinnt die Meisterschaft mit einer Quote von 5.00 und einem Einsatz von 80 Euro = 400 Euro

Juve gewinnt die Meisterschaft nicht mit einer Quote von 2.30 und einem Einsatz von 173,91 Euro = 400 Euro

Egal was passiert, du wirst garantiert einen Gewinn von mindestens 146,09 einfahren, wenn du 253,91 setzt.

Dies ist eine Möglichkeit, um herauszufinden, wie du sicherstellen kannst, dass du im Gewinn bleibst, ohne die Cash-Out Option verwenden zu müssen.

Cash-Out Strategie

Individuelle Strategien für Cash-Out-Optionen sehen bei jedem Spieler anders aus. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Buchmacher im Geschäft sind, um Gewinne zu erzielen.

Wann Sollte Ich Cash-Out Anwenden?

Wenn Oxford im Pokal gegen Manchester City antritt und eine Gewinnchance von 9,00 hat, kannst du 90 € aus einer Wette von 10 € gewinnen.

Zur Halbzeit führt Oxford mit 2:1 und du entscheidest dich, die Cash-Out Option von 4.50 nicht anzuwenden, was bedeutet würde, dass du 45 Euro Gewinn machen würdest. Stattdessen willst du noch ein wenig warten. 

Zehn Minuten sind in der zweiten Hälfte gespielt und Manchester City bringt ihren Top Torschützen ins Spiel, während die Cash-Out Option nun bei 50 Euro liegt. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, um die Cash-Out Option zu wählen, da es unwahrscheinlich ist, dass Oxford diesen Spielstand halten wird und du wirst trotzdem noch einen Profit von 40 Euro erzielen.

Wann Sollte Ich Die Cash-Out-Option Nicht Anwenden?

Wenn Oxford mit 3:1 führt und 10 Minuten vor Schluss ein Spieler von Manchester die Rote Karte erhält, dann solltest du keine Cash-Out anwenden, da nur ein geringes Risiko besteht, dass Manchester dieses Spiel noch drehen wird und du dadurch einen Gewinn von 90 Euro einfahren kannst.

Was Ist Eine Cash-Out-Option, Die Teilweise Durchgeführt Wird Und Was Sind Die Vor- Und- Nachteile?

Bei einigen Buchmachern ist es möglich, dass man sich nur einen Anteil des Einsatzes oder des Gewinns auszahlen lässt. Der andere Teil des Einsatzes läuft ganz normal weiter. Oft kann dies mit einem in der App integrierten Schieberegler durchgeführt werden.

Dies bedeutet, dass du deinen Einsatz zurücknehmen kannst, ohne dir Sorgen machen zu müssen, ob die Wette aufgeht oder nicht. Mit dem Einsatz, der weiterläuft, könntest du jedoch trotzdem noch Gewinne erzielen. 

Der Vorteil hier ist, dass es deine Verluste minimieren wird, aber der große Nachteil ist, dass du deinen Gewinn wahrscheinlich stark verringern wirst, wenn deine Wette gewinnt.

Schlussfolgerung Zu Cash-Out Wetten

Wenn du vernünftig bist, kannst du mit Cash-Out-Wetten einen ordentlichen Gewinn erzielen und gleichzeitig den Stress beim Wetten ein wenig reduzieren. Der Trick besteht darin, sich der Cash-Out-Option mit der richtigen Mentalität zu nähern. Du bist für die endgültige Entscheidung über deine Wettgewohnheiten verantwortlich, jedoch solltest du daran denken, dass die Buchmacher ihr Geld verdienen wollen und das widerspiegelt sich in den Gewinnchancen.

Dies bedeutet, wenn du mit der Cash-Out-Option einen Gewinn erzielen kannst, ist es normalerweise am besten, dies zu tun, wenn du die Chance dazu hast. Im Großen und Ganzen hat die Cash-Out-Funktion ein neues Element zu Sportwetten gebracht und viele Wett-Spieler sind von dieser Funktion begeistert. Stell also sicher, dass du Spaß hast und im Rahmen deiner Möglichkeiten spielst.

Per Siekermann

Per Siekermann

Per har över 10 års erfarenhet av iGaming industrin. Sedan hösten 2020 är Per ansvarig för den svenska versionen av bettingportalen Betting.com tillsammans med Janne Kouva. När det kommer till sport och betting är Per allätare. Hans intresse för sport är enormt och då handlar det inte bara om fotboll, ishockey och tennis, utan även mindre sporter som innebandy, handboll, bandy och curling. När det kommer till sport vet Per det mesta så har du några frågor är det bara att höra av sig! Här på Betting.com kommer Per framför allt producera olika former av bettingartiklar som kan vara allt från matchanalyser till recensioner av olika spelbolag.

Zeige alle Beiträge von

This site uses cookies to enhance user experience.