Vollständige Anleitung für Tennis-Wetten

Erfahren Sie hier alles, was Sie für Tennis-Wetten wissen müssen. Unsere Experten haben die wichtigsten Fakten und besten Tipps für Sie zusammengetragen.

Tennis ist ein sehr alter Sport und seit jeher bekannt für seine Professionalität. Online-Tennis-Wetten sind deshalb so beliebt, weil es sich beim Tennis nicht um eine saisonale Sportart handelt – das heißt, es gibt keine lange Sommerpause. Denn beim Tennis finden Sie neben den vier großen internationalen Turnieren noch zahlreiche kleinere, aber dennoch hochkarätige Tennis-Turniere. 

Das hat vielerlei Vorteile: Zum einen bedeutet es, dass die Spieler sehr viel mehr spielen und Ihnen damit deutlich mehr Daten zur Auswertung zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bedeutet dies natürlich auch, dass Sie weit mehr Möglichkeiten haben, beim Wetten auf Tennis Geld zu gewinnen.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen alles mit auf den Weg geben, was Sie für ein erfolgreiches Wetten auf Tennis brauchen. Wir verraten Ihnen außerdem die besten Tennis-Wetttipps, um bei den Buchmachern gutes Geld zu gewinnen und wo Sie bei den Buchmachern den besten Bonus für Ihre Tennis-Wetten abstauben können.

Geschichtlicher Hintergrund von Tennis

Die Gründe für die Beliebtheit von Tennis-Wetten sind recht vielfältig und wir haben in der Einleitung bereits einige davon angesprochen. Der Vollständigkeit halber werden wir diese Punkte hier noch einmal aufführen und eingehender beleuchten.

  • Sehr lange Saison: Im Gegensatz zu vielen anderen Profi-Sportarten gibt es beim Profi-Tennis eigentlich ganzjährig spannende Turniere ohne längere Pause zwischendurch. Dadurch stehen Ihnen sehr viel mehr Daten für die Auswertung zur Verfügung und es gibt natürlich auch weit mehr Möglichkeiten, beim Wetten auf Tennis gute Angebote zu finden, da es einfach mehr Spiele gibt.
  • Eindeutiges Ergebnis: Tennis-Turniere gehen nie unentschieden aus, im Gegensatz zu Fußball-Spielen, die sehr häufig unentschieden enden. Das hat für Sie bei Tennis-Wetten den großen Vorteil, dass Sie weniger überlegen müssen. Da nur wenige Spieler gern auf Unentschieden setzen, profitieren Sie bei Wetten auf Tennis hier häufig von verbesserten Quoten für den Außenseiter. Erfahren Sie weiter unten, wie Sie Ihre Gewinnchancen beim Wetten auf den Außenseiter beim Tennis verbessern können.
  • Exzellente virtuelle Unterstützung: Beim Tennis profitieren Sie außerdem davon, dass bei diesem Sport seit über 10 Jahren moderne Technik zur Spielüberwachung eingesetzt wird. Anders als beim Fußball ist die Technik hier deshalb schon beinahe fehlerfrei und damit sind faire Spiele und Manipulationssicherheit gegeben.

So werden die Quoten für Tennis-Wetten berechnet

Das A und O von Sportwetten sind natürlich immer die Quoten und so ist es nicht verwunderlich, dass die Quoten auch bei Tennis-Wetten von elementarer Bedeutung sind. Die Quoten werden von den Buchmachern anhand der Gewinnwahrscheinlichkeiten ermittelt. 

Je höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Spieler ein Spiel gewinnt, desto niedriger ist in der Regel die angebotene Quote. Das heißt, dass Sie beim Wetten auf den Favoriten zwar mit einer höheren Wahrscheinlichkeit gewinnen, dann aber dafür auch deutlich weniger als beim Wetten auf den Außenseiter. Wenn Sie beispielsweise zu Beginn eines Turniers auf einen klaren Favoriten wetten, kann es sein, dass die Quote hier nur wenige Prozent beträgt.

Bei einem Einsatz von 100 € kann es also sein, dass Sie selbst im Fall eines Sieges nur 102 € gewinnen. Je ausgeglichener ein Spiel ist, desto attraktiver sind auch die Quoten. 

Damit Sie aber auch bei Wetten auf den Favoriten gutes Geld gewinnen können, wurden zahlreiche verschiedene Tennis-Wettvarianten entwickelt, wie beispielsweise die Handicap-Wette. Wir werden Ihnen später noch ausführlich erklären, wie Sie mit Handicap-Wetten beim Tennis Geld gewinnen können.

Wie Funktionieren Tennis-Wetten?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben beim Wetten auf Tennis einzusteigen, haben Sie heute eine breite Auswahl an Buchmachern, die Ihnen solche Tennis-Wetten anbieten. Nachdem Sie sich für einen der Buchmacher für Tennis-Wetten entschieden haben, müssen Sie sich natürlich als erstes bei diesem registrieren. 

Dabei sollten Sie korrekte Angaben machen, weil Sie Ihr Konto in der Regel verifizieren müssen, bevor Sie Auszahlungen vornehmen können. Wenn Sie also einen falschen Namen angeben, kann das dazu führen, dass Sie am Ende Probleme bekommen. 

Weil die Kontoverifizierung in der Regel einige Tage dauern kann, sollten Sie diese gleich nach dem Registrieren vornehmen. Auf diese Weise entstehen keine unnötigen und nervigen Wartezeiten, wenn Sie sich Ihre Gewinne auszahlen lassen möchten.

Nachdem Sie ein Konto bei einem Buchmacher angelegt haben, können Sie mit einer beliebigen Transaktionsmethode Geld auf Ihr Konto einzahlen. 

Wählen Sie hier am besten die Bezahlung per Kreditkarte oder mit einem der modernen E-Wallets, wie Skrill oder Neteller, da diese die Zahlung binnen weniger Sekunden autorisieren und Sie danach direkt mit dem Wetten loslegen können. Bei Banküberweisungen können hier teilweise Wartezeiten von 2-3 Tagen entstehen.

Nachdem Ihr Geld beim Buchmacher eingegangen ist, sollte es Ihnen unverzüglich innerhalb des Systems als Kontoguthaben zur Verfügung stehen. Im Idealfall erhalten Sie vom Buchmacher als Neukunde durch den Willkommensbonus auch noch eine Freiwette oder ein Bonusguthaben. Navigieren Sie dann einfach zum Bereich für Tennis-Wetten und sehen Sie sich das Angebot an. 

Meistens können Sie bei Tennis-Wetten Ihre Tipps für große Turniere schon weit im Vorfeld abgeben und sollten das der Bequemlichkeit wegen natürlich auch tun. Allerdings müssen Sie dabei in Kauf nehmen, dass Sie durch vorzeitig abgeschlossene Wetten nicht mehr auf saisonale Entwicklungen eingehen können. Im Gegensatz dazu profitieren Sie aber von teilweise sehr guten Quoten, wenn Sie sich nicht für den einen großen Favoriten entscheiden.

Wie Sie den besten Anbieter von Tennis-Wetten finden, erläutern wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

So finden Sie den besten Anbieter von Tennis-Wetten

Die Auswahl an verschiedenen Sportwetten-Anbietern ist mittlerweile ziemlich groß, sodass Sie sich etwas Zeit für die Auswahl des für Sie passenden Buchmachers nehmen sollten. Wichtig für die Wahl des Buchmachers bei Tennis-Wetten ist in erster Linie die Gültigkeit der Lizenz des Unternehmens. 

Eine gültige Glücksspiellizenz garantiert Ihnen, dass bei dem Anbieter alles mit rechten Dingen zugeht und sowohl Ihre Daten als auch Ihr Geld in guten Händen sind. Die zuständige Kommission überprüft dabei sowohl die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien als auch viele weitere Faktoren, die für ein faires Spiel notwendig sind.

Neben der Lizenz sind es natürlich weitestgehend die Quoten, die neben der Qualität des Buchmachers für Tennis-Wetten entscheidend sind. Gerade bei den großen Turnieren sind die Quoten der Buchmacher zwar meistens recht ähnlich, aber es lassen sich eben doch immer wieder Unterschiede finden.

Außerdem lohnt es sich darauf zu achten, ob Ihnen der Buchmacher Bonusangebote anbietet und welcher Art diese sind. Bei manchen guten Online-Buchmachern bekommen Sie nach der Registrierung sogar Freiwetten geschenkt, welche die Attraktivität eines solchen Buchmachers natürlich immens erhöhen.

Weil diese Suche nach dem besten Anbieter von Tennis-Wetten etwas unübersichtlich und anstrengend sein kann, hat unser Experten-Team die Buchmacher für Tennis-Wetten sorgfältig überprüft. Dadurch ist es uns möglich, Ihnen auf unserer Seite die besten Buchmacher zu empfehlen. All diese Buchmacher verfügen über eine gültige Lizenz, gute Quoten und das ein oder andere Bonusangebot.

Bei diesen Turnieren sollten Sie mit Tennis-Wetten einsteigen

Nachdem, wie bereits erwähnt, die Anzahl der Tennis-Turniere insgesamt sehr hoch ist, fällt es hier oft gar nicht so leicht eine Auswahl an interessanten Turnieren zu treffen. 

Wenn Sie bei Tennis-Wetten neu sind, empfehlen wir Ihnen, sich anfangs auf die großen vier „Grand Slam“-Turniere zwischen April und September zu konzentrieren. Bei diesen Turnieren finden Sie die Spitzenklasse der internationalen Tennisspieler, die dort um hohe Preisgelder kämpft. Beachten Sie, dass sich die Platzgegebenheiten und Wetterbedingungen der Turniere stark voneinander unterscheiden.

Australian Open

Der Eröffnungs-Grand Slam des Jahres findet Ende Januar in Melbourne statt und wird auf Hartplätzen gespielt. Die Spieler müssen beim „Australian Open“ mit extremer Hitze und Luftfeuchtigkeit kämpfen, hier lohnt es sich zu wissen, welche der Favoriten damit gut umgehen können.

French Open

Das „French Open“ ist auch bekannt als „Roland-Garros-Turnier“. Das zweiwöchige Turnier findet in Paris auf Sandplätzen statt. Beachten Sie hier, dass insbesondere Spieler aus Südamerika und Europa auf Sandplätzen besonders gut zurechtkommen.

Wimbledon

Wir haben das Wimbledon Turnier bereits in der Einleitung erwähnt. Es handelt sich hier um das berühmteste Tennis-Turnier der Welt. Das Turnier findet im britischen Sommer über einen Zeitraum von zwei Wochen hinweg auf Rasenplätzen statt. Das Wimbledon ist bekannt dafür, dass hier schnelle Spiele ausgetragen werden. Spieler, die eher im fortgeschrittenen Spielverlauf punkten können, kommen hier oft nicht richtig zum Zug.

US Open

Die „US Open“ finden zwischen August und September in New York auf Hartplätzen statt. Es ist das letzte große Turnier des Jahres und bietet deshalb vor allem amerikanischen Spielern eine gute Gelegenheit, beim „Heimspiel“ noch einmal richtig alles zu geben.

Die besten Tipps für Tennis-Wetten

Mit den folgenden Tipps sind Sie bestens für den Einstieg in das Geschäft mit Tennis-Wetten gewappnet. Wenn Sie bereits Erfahrung mit anderen Sportwetten gemacht haben, können Sie über einige der allgemeinen Sportwetten-Tipps hinweglesen – aber die Tipps für Tennis-Wetten sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

  • Nutzen Sie die verschiedenen Möglichkeiten bei Tennis-Wetten: Bei Tennis-Wetten können Sie zum einen einfach auf den Endsieger eines Turniers setzen. Darüber hinaus können Sie aber bei vielen Einzelspielen beispielsweise auch darauf wetten, wer den ersten Satz gewinnt oder ob es bei dem Spiel zu einer Verletzung kommt. Insbesondere mit den Handicap-Wetten haben Sie eine gute Chance, viel Geld zu gewinnen, da Sie dem Favoriten einen virtuellen Rückstand verpassen. Wenn dieser trotzdem gewinnt, profitieren Sie von einer deutlich erhöhten Quote.
  • Viel Insider-Wissen akkumulieren: Wenn Sie sich entschieden haben, mit Tennis-Wetten durchzustarten, sollten Sie sich auf jeden Fall etwas Zeit für diese Szene nehmen. Lesen Sie Spielberichte und sehen Sie sich ein paar Top-Spiele an, um ein Gefühl für diese spannende Sportart zu bekommen.
  • Live-Wetten nutzen: Bei kaum einer anderen Sportart sind Live-Wetten so beliebt wie beim Tennis. Nutzen Sie das Angebot der Online-Buchmacher, auch noch während des Spiels Wetten abzugeben. Dadurch können Sie sich zu Beginn des Spiels einen Eindruck der Verfassung der einzelnen Spieler machen und dann entscheiden, auf wen und wie viel Sie setzen möchten.
Per Siekermann

Per Siekermann

Per har över 10 års erfarenhet av iGaming industrin. Sedan hösten 2020 är Per ansvarig för den svenska versionen av bettingportalen Betting.com tillsammans med Janne Kouva. När det kommer till sport och betting är Per allätare. Hans intresse för sport är enormt och då handlar det inte bara om fotboll, ishockey och tennis, utan även mindre sporter som innebandy, handboll, bandy och curling. När det kommer till sport vet Per det mesta så har du några frågor är det bara att höra av sig! Här på Betting.com kommer Per framför allt producera olika former av bettingartiklar som kan vara allt från matchanalyser till recensioner av olika spelbolag.

Zeige alle Beiträge von

This site uses cookies to enhance user experience.