Pferderennen Quoten

Pferderennen spielen? Hier werfen wir einen Blick darauf, woran Sie denken sollten, wenn Sie Pferderennen spielen.

Buchmacher mit den besten Pferderennen Quoten

Hier findest du Buchmacher mit den besten Quoten für Pferderennen:

1. bet365

Bonus: 100 % bis 100 €

Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits. 18+

Unibet

2. Unibet

Willkommenbonus 200 % bis 100 €

Der Willkommenbonus ist verfügbar für: Ausschließlich Neukunden. Kunden von 18 Jahren oder älter. Kunden, die die Unibet Webseite auf Deutsch nutzen. Kunden, deren erste Einzahlung einen Mindestwert von 10 € hat. Sportwetten Willkommensbonus 200 % bis zu 100 €. (Bonus muss 6-mal umgesetzt werden). Du musst 18+ sein, um Dich zu registrieren. Es gelten die Bonusbedingungen.

3. LeoVegas

100 % bis 100 € auf Sportwetten

Dieses Angebot gilt für Neukunden aus Deutschland und das Willkommensangebot "Sport" auswählen. Gilt nur innerhalb des Aktionszeitraums und nur für die erste qualifizierende Wette eines neuen Spielers. Qualifizierende Wette Kein Mindesteinsatz. Min. Kombinationsquote 1.8. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de. 18+

4. Interwetten

Bonus: 100 % bis 100 €

Der Neukundenbonus wird auf jede Einzahlung gewährt, bis der maximale Bonus von 100 EUR erreicht ist. Der für den Bonus nötige Wetteinsatz muss innerhalb von 14 Tagen getätigt werden. Der Bonusbetrag wird in 5 vordefinierten Schritten Die maximale Bonushöhe kann somit auch mit mehreren Einzahlungen innerhalb dieses Zeitraumes erreicht werden. Der Einzahlungsbetrag muss 5-mal umgesetzt werden. Die Mindestquote beträgt 1.7. Geschäftsbedingungen gelten. 18+.

Pferderennen Wettquoten für die Heutigen Veranstaltungen vergleichen

Hier finden und vergleichen Sie topaktuelle Quoten für die heutigen Pferderennen weltweit. Da die Quoten beim Pferderennen häufig diskutiert und oft missverstanden werden, haben wir einen detaillierten Leitfaden ausgearbeitet, der all Ihre Fragen beantworten soll. 

Lesen Sie unsere nachstehenden Ausführungen und finden Sie heraus, wer die Quoten für Pferderennen berechnet, wodurch sie sich ändern, wie wichtig der Jockey ist und erfahren Sie viele weitere nützliche Informationen über Quoten beim Pferderennen.

Der ultimative Crashkurs für Pferderennen

Obwohl von Quotenmachern und Händlern berechnet, werden Pferderennquoten in hohem Maße auch von Expertenbeiträgen beeinflusst, zu denen neben Trainern und Rennbeobachtern auch andere mit der Branche verbundene Personen zählen. Dennoch kann man den Jockey, das Pferd und beider Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte als die wichtigsten Größen eingrenzen, die in die Berechnung von Pferderennquoten einfließen. 

Eine Änderung erfolgt dann, wenn ein Pferd beim Galoppieren die geforderte Leistung nicht erbringt, oder wenn sein Trainer wechselt. Achten Sie auf Dinge wie Flüche; Sie können sich aber ruhig auch an Wettbörsen heranwagen, wenn Sie auf der Suche nach etwas Neuem sind.

Wenn es um Sportarten von enormer historischer Bedeutung geht, verzeichnet der Pferderennsport bei weitem nicht genügend Behauptungswetten (Props). Seit den Wagenrennen im alten Rom hat sich viel getan, denn Zeit auf der Pferderennbahn zu verbringen ist für viele Wetter in allen Ländern des Commonwealth zu einem beliebten Zeitvertreib geworden. 

Als die Bedeutung von Online-Wetten zunahm, begannen Wetter auf die Wissenschaft der Pferderennquoten und deren Auswirkungen auf den Vorgang der Wettabgabe aufmerksam zu werden.

Obwohl heutzutage reichlich aufklärende Quellen bereitstehen, hängt über dem Thema Pferderennquoten noch immer eine dicke Wolke der Verwirrung. Das ist genau der Umstand, den wir mit der Zusammenstellung dieses Leitfadens ändern wollen. 

Um Ihnen zu einem Verständnis zu verhelfen, wie Pferderennquoten berechnet, verschoben und beobachtet werden, haben wir alle wesentlichen Informationen zu diesem Thema zusammengestellt und diese unserem Expertenteam zur Analyse, Prüfung und schließlich zur Darstellung übergeben. Nach Abschluss der Lektüre werden sie feststellen, dass all Ihre Probleme gelöst und all ihre Fragen beantwortet wurden.

Wie werden Pferderennquoten überhaupt berechnet?

Pferderennquoten sind das Werk von professionellen Quotenmachern. Diese Leute sind ein wesentlicher Bestandteil der gesamten Sportwettenbranche, da ihnen die Aufgabe zufällt, jedes einzelne Rennen, jede Veranstaltung, jedes Pferd und jeden Jockey zu beobachten. All dies dient ihnen als Mittel zur Berechnung von Pferderennquoten auf möglichst präzise Art und Weise. 

Denken Sie daran: die Tätigkeit eines Quotenmachers erfordert nicht, dass dieser ein Nostradamus oder etwas Ähnliches ist. Stattdessen müssen sie einfach den Wahrscheinlichkeitsbereich eines bestimmten Ergebnisses bestimmen, was sich dann in den eigentlichen Pferderennquoten niederschlägt.

In jedes einzelne Rennen wird eine Menge Arbeit investiert, wobei ein Großteil dazu dient, die Schlüsselvariablen herauszukristallisieren, die in die Berechnung von Pferderennquoten einfließen. 

Das ist auch der Grund dafür, dass es Vergleichsinstrumente für Pferderennquoten gibt – verschiedene Quotenmacher haben unterschiedliche Meinungen darüber, was passieren wird. Selbst wenn es sich dabei nur um winzige Unterschiede handelt, wollen wir bei Betting.com Ihnen helfen, das Meiste aus Ihrem Wetteinsatz zu holen.

In den Tagen vor der Veröffentlichung dieses Schnellkurses hat sich unser Team einige hitzige Debatten geliefert, aber es ist uns gelungen, Einigkeit darüber zu erreichen, was die Erstellung von Pferderennquoten angeht. Letzten Endes läuft es auf die folgenden Variablen hinaus:

Der Jockey. Rennpferde werden dazu gezüchtet und geboren, so schnell wie möglich zu laufen. Dies ist jedoch kein Grund, die Auswirkungen zu schmälern, die ein Jockey auf die Pferderennquoten hat. Diese tapferen Männer und Frauen investieren zahllose Stunden, um das meiste aus ihren Pferden herauszuholen. Wenn ein Rennen einen berühmten Jockey aufweist, der ein wenig begehrtes Pferd reitet, so können die von den Buchmachern bekannt gemachten Pferderennquoten dennoch zu Gunsten dieser Kombination sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Jockey in der Vergangenheit bereits Erfolge in Situationen verzeichnen konnte, in denen sein Pferd nicht als der eindeutige Favorit galt.

Die Rennbahn selbst. Man könnte meinen, dass die Oberfläche jeder Pferderennbahn gleich ist, und da könnte man sogar recht haben. Allerdings sagen manche Rennbahnen manchen Pferden und Jockeys mehr zu als andere. Vor Berechnung der Pferderennquoten ist es daher wichtig, sich die Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte jedes Jockeys oder Pferdes auf besagter oder ähnlichen Rennbahnen anzuschauen, wenn sie ihr Debüt geben. Dennoch spielt der Standort immer eine große Rolle bei den Pferderennquoten und wird dies auch immer tun.

Frühere Ergebnisse. Die Quoten beim Pferderennen werden stark von der Art und Weise beeinflusst, wie Quotenmacher frühere Erfolge sowohl für Pferde als auch für Jockeys wahrnehmen. Selbst wenn es einen besseren Kandidaten für den Gewinn des Rennens gibt, können Pferderennquoten durch eine besonders heiße Erfolgssträhne eines bestimmten Pferdes beeinflusst werden. Dies ist eine Sportart wie keine andere, daher sind frühere Ergebnisse eine gute Möglichkeit, die Pferderennquoten für jede Veranstaltung zu ermitteln. Die Variablen auf der Rennbahn sind minimal, wodurch diesem Faktor deutlich mehr Bedeutung zukommt.

Pferderennquoten werden immer nach denselben Grundprinzipien ermittelt, unabhängig vom angestrebten Wettformat. Exotische Wetten waren schon immer volatiler, weil so viele Variablen im Spiel sind, insbesondere wenn es sich um Exacta- oder Wheel-Wetten handelt. 

Wenn Sie sich für das klassische Win/Place/Show-Format interessieren, ist es viel einfacher, die Realisierbarkeit bestimmter Pferderennen zu bestimmen.

Natürlich gibt es weniger konkrete Faktoren, die die Pferderennquoten beeinflussen, aber die oben genannten sind die Basis für alle anderen. 

Sie haben das größte Gewicht, egal ob Sie nach den heutigen Pferderennen oder den besten Pferderennen für die künftige Verwendung suchen. 

Um jedoch das Berechnungsverfahren wirklich zu verstehen, ist es wichtig, dass Sie das Konzept der Quotenbewegung verstehen.

Wie ändern sich Pferderennquoten?

In der Welt der Pferderennen ist eine Quotenbewegung am besten als eine Quotenänderung zu definieren. Diese Änderungen werden von denselben Quotenmachern vorgenommen, die die Pferderennquoten anfänglich berechnet haben, und sind meistens das Ergebnis von Änderungen bei den Schlüsselfaktoren, die das Ergebnis eines bestimmten Rennens verändern können. Da alle Pferderennquoten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung überwacht werden, erfolgen alle Änderungen sehr schnell.

Da hohe Quoten oft fallen, ist es wichtig zu wissen, wie sich Änderungen bei Pferderennquoten vorhergesagen lassen. Obwohl eine solche Prognose nicht mit einer einzigen Methode oder Herangehensweise möglich ist, hat unser Betting.com-Team festgestellt, dass die folgenden Faktoren für die Änderung von Pferderennen von entscheidender Bedeutung sind:

Ein Trainerwechsel. Die meisten guten Pferde haben einen hohen Status erreicht, weil sie die richtigen Trainer haben. Oftmals ändern sich Pferderennquoten aufgrund von Veränderungen beim Trainingspersonal, insbesondere wenn ein besonders angesehener Trainer das Team verlässt. 

Ebenso ist zu bedenken, dass unterschiedliche Trainer unterschiedliche Ansätze verfolgen. Selbst der größte Favorit kann einige Zeit brauchen, um sich an eine neue Trainingsmethode zu gewöhnen, ein Umstand, der die Quoten für das gesamte Rennen beeinflussen kann.

Beiträge von Rennbeobachtern. Da die meisten Rennen zu festen Terminen stattfinden, herrscht vor dem großen Tag jede Menge Aufregung. 

Rennbeobachter strömen herbei, um den besten Pferden beim Training zuzusehen und deren gegenwärtigen Status herauszufinden. Da diese Experten in der Branche so viel Macht besitzen, kann ihre Meinung die Pferderennquoten entweder fördern oder zunichte machen. 

Selbst potenziell eindeutige Gewinner können sich in Außenseiter verwandeln, wenn negative Kommentare von Beobachtern dazu führen, dass die Pferderennquoten fallen. Das Gleiche passiert, wenn ein Außenseiter alle überrascht – die Pferderennquoten steigen rapide an und die Wetter können ihre Strategie rasch ändern.

Trittbrettfahrende Buchmacher. Ob Sie es glauben oder nicht, aber nicht jede Wettseite hat ihren eigenen Quotenmacher, der die Pferderennquoten festlegt. 

Stattdessen ‚leihen‘ sich die meisten Sportwettseiten die Pferderennquoten von Buchmachern, die diese früh bekanntgeben. Dies kann katastrophale Auswirkungen in Bezug auf sich ändernde Quoten haben, da das Abschreiben von frühen – größtenteils ungenauen – Quoten, dazu führen kann, dass Wetter ein bestimmtes Pferd favorisieren und den Markt mit ihren Wetten verschieben. 

Buchmacher beobachten, auf welche Pferderennquoten ihre Kunden abzielen, und sind so in der Lage, ihre anfänglichen Gebote anzupassen.

Der Einfluss des Marktes an sich ist in der Welt der Pferderennquoten ausgeprägter als anderswo in der Branche. Experten, Kritiker und Trainer können durch einen einzigen Kommentar oder eine einzige Meinungsäußerung alles ins Wanken bringen. 

Ob das gut ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Trotzdem erfordern Pferderennquoten viel mehr Beobachtung, als dies bei anderen Sportarten der Fall ist.

Um eine Gewinnwette abschließen zu können, müssen Sie die Nachrichten in Bezug auf ein Rennen, auf das sie setzen wollen, verfolgen, und gleichzeitig diese Kommentare mit den aktuellen Pferderennquoten vergleichen. 

Handeln Sie entsprechend, wenn Ihnen dabei irgendwelche Unstimmigkeiten auffallen, oder Sie das Gefühl haben, dass sich ein bestimmtes Pferd plötzlich als Favorit herausstellen könnte. Pferderennquoten sind unbeständig und erfordern sofortiges Handeln.

Erkenntnisse von Betting.com

In der Welt der Pferderennquoten ist es wichtig, so viele Informationen wie möglich zu sammeln. Unserem Gefühl nach sind alle bestehenden Leitfäden zum Thema Pferderennquoten nur unzureichend mit nützlichen Daten und Hinweisen gefüllt. 

Aus diesem Grund haben wir unser Team gebeten, Parallelen zwischen verschiedenen Ereignissen zu ziehen und Ihnen Hinweise zur richtigen Herangehensweise an das Thema Pferderennquoten zu geben. Nun mögen einige dieser Hinweise ungewöhnlich klingen, aber das rührt meist daher, dass sie an der Grenze zu dem liegen, was dem Verstand zugänglich ist:

Flüche. Pferderennquoten an sich stehen schon in enger Verbindung zu verschiedenen Arten von Aberglauben. Da es so schwierig ist, einen eindeutigen Favoriten für jedes Rennen zu bestimmen, sind Liebhaber des Sports inzwischen geradezu fasziniert von Flüchen. 

Kein anderer Fluch hat die Pferderennquoten mehr beeinflusst als der „Fluch des Apollo“. Zu diesem seltsamen Phänomen kam es, als Apollo 1882 das Kentucky Derby durch einen vernichtenden Sieg über den 4:5 Favoriten, Runnymede, gewann. 

Seit diesem schicksalhaften Tag hat kein Pferd mehr das Rennen gewonnen, dem als Zweijähriger noch keine Startgenehmigung für ein Rennen gewährt wurde. Allerdings wurde der Fluch 2018 von Justify gebrochen.

Witterungsverhältnisse. Die Auswirkungen der Witterungsverhältnisse auf Pferderennquoten ist ein Thema, das ungerechtfertigter Weise beiseite geschoben wird. Selbst eine leichte Änderung der Windrichtung kann dazu führen, dass ein Pferd die erwartete Leistung nicht erbringt. 

Wetter lieben diese besondere Variable, da sie so unberechenbar ist. Folgen Sie daher dem Wetterbericht vor dem Rennen, einfach nur um zu beobachten, wie die Pferderennquoten sich in dieser Situation verhalten.

Wettbörsen. Wenn Sie kein Fan davon sind, die üblichen Pferderennquoten als Hinweise zu verwenden, können Sie auch einer Wettbörse beitreten. 

Dort werden die Quoten und möglichen Auszahlungen von der Geldsumme bestimmt, die durch jeden zusammengetragen wurde, der sich entschlossen hat, auf dieses bestimmte Rennen oder diesen Markt zu wetten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, dies erst dann zu tun, wenn Sie wirklich versiert im Analysieren von Pferderennquoten sind.

This site uses cookies to enhance user experience.