Statistische Beweise für die Fehler der Buchmacher von Mike Lindley

Der einzige Grund, warum es möglich ist, bei Wetten Geld zu gewinnen, ist, dass dieBuchmacher Fehler machen, wenn sie den Ausgang von Spielen einschätzen. Je mehr "Wissen" zu den Marktteilnehmer eindringt, desto mehr werden die Buchmacher ihre ursprünglichen Preise ändern. Die Preise, die bei Anpfiff verfügbar sind, werden genauer sein als ihre früheren Preise.

Ich betreibe meinen Winabobatoo-Wettservice seit 2006. Wir erstellen zweimal wöchentlich Magazine mit "Spielbewertungen" und Spielanalysen. In den letzten 12 Jahren habe ich eine große Datenbank mit Informationen aufgebaut. Ich möchte heute einige dieser Informationen mit dir teilen, um zu beweisen, dass die Buchmacher Fehler machen, und um dir zu zeigen, wie wir aus diesen Fehlern Kapital schlagen können.

Zunächst muss ich dir ein paar Hintergründe erläutern. Wenn wir unseren Kunden donnerstags (für die Spiele am Wochenende) und montags (für die Spiele unter der Woche) die Magazine zusenden, erfassen wir die besten verfügbaren Quoten von fünf führenden Buchmachern. Diese früheren Preise werden als "Magazin-Quoten" bezeichnet.

Ich führe auch Aufzeichnungen über die Preise, die bei Pinnacle-Buchmachern bei Anpfiff verfügbar sind. Diese werden als "Pinnacle-Quoten" beschrieben.

Im Gegensatz zu den meisten Buchmachern werden die Quoten von Pinnacle durch das Gewicht des Geldes bestimmt und nicht durch die Meinung von Quotenerstellern. Das bedeutet, dass die Quoten ein direktes Abbild der öffentlichen Meinung sind. Das macht sie zu den besten in der Branche, wenn es darum geht, die "richtigen" Preise zu ermitteln. Die Pinnacle-Quoten für den Anstoß sind ein sehr guter Anhaltspunkt dafür, wie hoch der richtige Preis für eine Mannschaft sein sollte.

Die folgende Tabelle zeigt, was passiert wäre, wenn du seit Beginn der Saison 2009/10 bis zum Ende der Saison 2017-18 auf jedes Heim-, Unentschieden- und Auswärtsergebnis zu den Quoten des Magazins gesetzt hättest:

Magazin-Quoten:

Tabelle mit Magazin-Quoten

Wie zu erwarten, kann man nicht blind auf jedes Team setzen und einen Gewinn erzielen. Wer in den 20.856 Spielen auf die Heimmannschaft gesetzt hat, hat 944,44 Punkte auf einen Punkt verloren (-4,53 %). Wer auf ein Unentschieden gesetzt hat, hat deutlich mehr verloren, und wer auf alle Auswärtsmannschaften gesetzt hat, hat 613,72 Punkte verloren (-4,55 %).

Der kollektive Verlust bei Wetten auf alle drei Ergebnisse zu Magazin-Quoten beträgt: -2.846,38 Punkte, -4,55 %. Dies gibt einen guten allgemeinen Überblick darüber, wie viel der durchschnittliche Wettende wahrscheinlich verlieren wird.

Pinnacle Kick-Off-Quoten:

Beispiel für Pinnacle-Anstoßquoten

Der Gesamtverlust bei Wetten auf alle drei Ergebnisse in denselben Spielen bei Pinnacle beträgt: -1.654,50, -2,64 %.

Theoretisch sieht es so aus, als ob es einfacher sein sollte, mit Anpfiff-Quoten Geld zu verdienen, aber das ist nicht der Fall. Die "falschen Preise" werden mit der Zeit und dem bevorstehenden Anpfiff aus dem System verschwinden.

Wie aus der Spalte der Gesamtwetten hervorgeht, sind insgesamt Preisdaten für 62.568 verschiedene Ergebnisse bekannt. Es ist recht aufschlussreich zu wissen, dass sich 26.186 Preise von der Magazin-Zeit bis zum Anpfiff verkürzten, während sich 36.382 Preise verlängerten.

Hätten wir eine Kristallkugel gehabt und gewusst, welche 26.186 Preise sich verringern würden, und hätten wir eine Wette auf diese Preise zu ihren Quoten im Magazin platziert, wären die Ergebnisse wie folgt gewesen:

Beweis dafür, dass die Buchmacher Fehler machen

Wir hätten einen Gewinn von 1.103,40 Punkten gemacht, +4,21%.

Hätten wir auf dieselben Spiele zu Pinnacle-Anfangspreisen gewettet, hätten wir kein Geld verdient:

Pinnacle-Wetten

Aus dem Gewinn von 1.103,40 Punkten ist nun bis zum Anpfiff ein Verlust von 465,96 Punkten geworden. Dies zeigt, wie die ursprünglich "falschen" Kurse bis zum Anpfiff "korrigiert" wurden.

Die Märkte werden mit der Zeit immer schlauer. Das macht es im Allgemeinen schwieriger, bis zum Anpfiff Geld zu verdienen.

Was ist mit der anderen Seite der Medaille?

Hätten wir gewusst, welche 36.382 Kurse zwischen der Magazin-Zeit und dem Anpfiff abweichen würden, hätten wir auf diese Teams zu Magazin-Preisen setzen können:

Tabelle mit Quoten

Wir hätten sehr große Verluste gemacht: Verluste in Höhe von 3.726,34 Punkten, -10,24%.

Wenn wir auf dieselben 36.382 Mannschaften zu den gleichen Quoten bei Pinnacle gesetzt hätten:

Tabelle mit Beispielen für Anstoßquoten

Obwohl die Kurse zwischen der Magazin-Zeit und dem Anpfiff drifteten, waren sie nicht so stark, dass sie zu "profitablen" Kursen wurden, da sie immer noch Verluste von 1.187,74 Punkten (-3,26 %) machten. Generell gilt, dass bei Driftern der Kurs bis zum Anpfiff nie weit genug abweicht, um rentable Wetten zu sein.

Diese Analyse zeigt deutlich, wie effizient die Märkte sind. Die Zahlen bestätigen, dass einer der wichtigsten Schlüssel zu erfolgreichen Wetten darin besteht, auf die Mannschaften zu setzen, deren Kurse wahrscheinlich fallen werden, bevor sie fallen!

Natürlich ist es schwierig, im Voraus zu wissen, welche Teams sich im Preis verschlechtern werden, aber das ist die Herausforderung, der du dich unserer Wettstrategien stellen solltest. Es ist nicht unmöglich, mit Wetten auf Anstoßquoten Geld zu verdienen, aber es ist schon schwieriger.

Nicht alle Mannschaften werden bei Anpfiff "perfekte" Preise haben, aber die meisten werden nicht weit davon entfernt sein. Es fällt auf, dass sie bei Wetten auf Mannschaften, die bis zum Anpfiff im Preis gesunken sind, immer noch weniger verlieren als bei Wetten auf Mannschaften, die abgewandert sind.

Versuche die Schwachstellen zu finden, bevor sie verschwinden! Wenn die Mehrheit deiner Wetten im Preis drifteten, kann das ein schlechtes Zeichen sein.

Mike Lindley

www.winabobatoo.co.uk

Martin, ein Gründer von Betting.com, sagt über den Service von Winabobatoo:

"Winabobatoo ist kein gewöhnlicher Tippdienst. Winabobatoo ist viel mehr als das, da es darauf abzielt, die Tipper zu schulen, indem es extrem hochwertiges Lehrmaterial sowie statistische Begründungen für jede einzelne Bewertung liefert. Die Art und Weise, wie der Dienst funktioniert, ist sehr persönlich und Mike, der ihn betreibt, hat eine persönliche Beziehung zu den meisten Mitgliedern, da die Anzahl der Personen, die von seinem Fachwissen profitieren dürfen, auf 300 begrenzt ist, mit dem einzigen Ziel, den Benutzern die Möglichkeit zu geben, Wetten zu den empfohlenen Quoten abzuschließen."

Informationen zum Wettrechner.

Zurück zum Anfang


Seit meinem vierten Lebensjahr verbringe ich meine Zeit in sämtlichen Eisstadien in Deutschland. Ich bin mit Sport aufgewachsen und kenne mich bestens damit aus. Dies half mir zusätzlich einen hervorragenden Bezug zu anderen Sportarten zu entwickeln. Als Erwachsener nutzte ich dann dieses Wissen, um gezielte Wette in verschiedenen Sportarten anzuwenden. Als Autor bei Betting.com habe ich besonders gute Einblicke in das Sportgeschehen dazugewonnen und beschäftige mich umso mehr mit den verschiedensten Sportwetten. Das ist mein Weg als Wettexperte. Ich wette nie willkürlich oder frei aus dem Bauch raus, sondern beziehe meine Entscheidung auf Daten und Fakten und analysiere das Geschehen im Detail. Eine Wettlogik ist für mich der entscheidende Schlüssel für einen langfristigen Wetterfolg. Gerne helfe ich auch dir bei deinem Weg weiter.

Beliebte Seiten

Verwandte Artikel